Tagblatt vom 26.03.2018

Architekturwettbewerb ist bald zu Ende

Tagblatt vom 26.03.2018

Architekturwettbewerb ist bald zu Ende

Verwaltungsratspräsident der Ortsgemeinde Goldach Rolf Heinzmann spricht über die geplanten Projekte im kommenden Jahr. (Bild: LIW)

Goldach Der Architekturwettbewerb um das Gebiet Äueli und Mühlegut neigt sich dem Ende zu. An der Ortsbürgerversammlung in der Wartegghalle hat Verwaltungsratspräsident Rolf Heinzmann am vergangenen Freitag die letzten Schritte des Projekts vorgestellt. In der ersten Wettbewerbsphase hatte das Preisgericht sechs Architekturbüros ausgewählt. Bis April haben diese Zeit ihre Projekte und Modelle einzureichen. Wie das Areal genau aussehen soll, entscheidet das Preisgericht im kommenden Mai. Danach stehe die Weiterentwicklung des Siegerprojekts an, sowie die Erarbeitung des Sondernutzungsplans, eine Vorprüfung durch den Kanton, die Bereinigung und die Auflage des Sondernutzungsplans.

Die Ortsgemeinde Goldach will sich laut Heinzmann modern gegen aussen positionieren. Dazu hat der Verwaltungsrat einen neuen Slogan gewählt: erfrischend traditionell. «Der neue Slogan steht für unsere stetige Weiterentwicklung und unseren Bezug zum Ursprung», sagt Heinzmann. Ausserdem plane der Verwaltungsrat, den Internetauftritt der Ortsgemeinde zu überarbeiten. (liw)

2018-03-26T18:24:35+00:00